Herzlich willkommen
Solingen Aktuell
Mitglied werden
Dienstpläne
Mitglieder-Bereich
Poolarzt-Bereich
Vertreter gesucht
Glossar, Begriffe
Impressum, Kontakt
Datenschutzerklärung

Aktuelles am 1.2.2020 - was Sie wissen sollten

Neues Corona-Virus / Grippewelle / Erkältungen

Gerade am kommenden Wochenende ist mit zahlreichen verunsicherten Patienten in den Notdienstpraxen und im Fahrdienst zu rechnen. Das Gesundheitsamt des Kreises Mettmann und der Ärzteverein haben heute Informationen zum Umgang mit den drei unterschiedlichen Erkrankungen herausgebracht, die im Mitgliederbereich und im Poolarztbereich heruntergeladen werden können. Außerdem findet man Informationen auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes.

Vereinsmitteilungen:  

Mitglieder: Bis heute (01.02.2020) sind über 85 Prozent der in Solingen zum Notdienst verpflichteten Ärzte und MVZ Mitglieder des Vereins geworden. Angestellte Ärzte brauchen und können nicht Mitglied werden, weil nur die Inhaber der Versorgungsaufträge zum Notdienst verpflichtet sind.

KV-Dienstplan: Früher konnte der Solinger Dienstplan von der KV-Kreisstelle nach den Wünschen der einzelnen Ärzte bzw. deren Dauervertreter gestaltet werden. Im großen Gebiet zusammen mit Mettmann-Süd ist das nicht mehr möglich. Der Dienstplan wird jetzt von der KV rein nach dem Zufallsprinzip automatisch erstellt. Damit kann den Ärzten auch ein Dienst zufallen, an dem ihre Dauervertreter verhindert sind. Alte Absprachen Solinger Dauervertreter, pauschal die Dienste bestimmter Ärzte zu übernehmen, sind dadurch gegenstandslos geworden.

Vertreter: Die Herren Ofori und Iyizoba haben entschieden, künftig für den Verein tätig zu sein und dessen Vertreterpool beizutreten. Damit können sie nur noch Mitglieder des Vereins vertreten. Der Vertreterpool das Vereins zählt aktuell knapp 30 Vertreter. Mitglieder des Vereins erhalten auf Wunsch aus unserem Vertreterpool für Ihre Dienste Vertreter vermittelt. Sonderwünsche nach einzelnen Vertretern können dabei nicht berücksichtigt werden.

Vertretungsmeldungen: Der Verein ist mit der KV-Kreisstelle in ständigem Kontakt und meldet dorthin sämtliche vom Verein vermittelten Notdienst-Vertretungen. Mitglieder des Vereins brauchen diese Vertretungen nicht separat bei der KV-Kreisstelle beantragen oder mitteilen, das erfolgt gesammelt durch den Verein.

Vertretungsdienstplan: Die Mitglieder sollen im Mitgliederbereich dieser Homepage regelmäßig kontrollieren, ob und durch wen sie vertreten werden,
und ob sich Änderungen ergeben haben. Die Vertretungsdienstpläne erscheinen gewöhnlich etwa 5-6 Wochen vor Monatsbeginn.   

Nichtmitglieder: Diese haben keinen Zugriff auf den vom Verein gepflegten Vertreterpool, und die Vereinsvertreter dürfen keine Nichtmitglieder vertreten.
Mitglieder und Nichtmitglieder können sich natürlich im Notdienst auch von anderen Ärzten vertreten lassen, die nicht im Vertreterpool des Vereins stehen.
Jede dieser selbst organisierten Vertretungen ist aber bei der KV-Kreisstelle auf dem üblichen Formblatt zu beantragen.  

Die Umstellung erfordert eine gewisse Beschäftigung mit dem Neuen und die Abkehr von alten Gewohnheiten. Von großem Vorteil ist aber, dass Sie viel seltener Fahrdienst haben, viel seltener Vertreter bezahlen müssen und - wenn Sie einmal Dienst haben - den Vertreter meist aus dem von ihm selbst generierten Honorar bezahlen können. Jetzt Mitglied werden

 

  


Top

Ärzteverein Südkreis Mettmann e.V.